Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   21.10.12 20:04
    I'm on work experience <
   22.10.12 15:01
    Through friends
   13.12.12 14:55
       23.12.12 00:14
   
   22.01.13 16:10
   
Wonderfull great site
   13.03.13 04:06
    At the fag finish with t



http://myblog.de/das-schaafi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eine ganze Menge Aufregung

Meine letzte Woche bei Colemans war wunderschön. Lydia und ich haben eine ganze Menge unternommen, wir waren Ausreiten, im Reservat (einmal sogar nachts -  GRUSELIG) oder hatten Picknick im Garten. Mit Maah war ich einen Tag im Kino und in Echuca, einer historischen Hafenstadt wo wir eine Rundfahrt auf dem Murray River in einem alten Boot gemacht haben und im Wildlife Park Babywombats gestreichelt haben.
Von meinen Freunden von der Schule hatte ich dann den ersten schweren Abschied am Dienstag und von Colemans am Donnerstag. Es viel mir echt schwer aber wir hatten eine tolle Zeit und ich werde viele schöne Erinnerungen daran haben.
Wie sich bald herausstellte, sollten Erinnerungen wohl auch so ziemlich das einzige sein was ich wieder mit zurück bringe.....
Am Donnerstagmorgen haben mich Rod und Lydia zum Bahnhof gebracht und ich habe mich auf den Weg nach Melbourne gemacht, wo ich die letzte Nacht vorm Abflug bei Nicola verbringen wollte. Weil in meinem Abteil nicht mehr so viele freie Plätze waren habe ich meinen Rucksack abgestellt und mich dann einige reihen davor gesetzt. Einige Stationen vor Melbourne kam dann ein Mann zu mir und fragte, ob ich meinen Backpack dort ins Gepäckregal gestellt hatte, weil er sich daran erinnerte mich dabei gesehen zu haben und gerade ein anderer Mann mit dem Rucksack ausgestiegen sei. There we go...da hat einfach jemand mal knallhart meinen 20 Kilo Rucksack voller Klamotten und Mitbringsel unter meiner Nase weggeklaut. Der Schaffner war super lieb und hat die Station angerufen wo der Typ ausgestiegen ist und hat mir dann alle Details aufgeschrieben und mich zur Polizeistation dirigiert. Dort habe ich dann meinen letzten Tag in Melbourne verbracht. Das ist wirklich richtig schwer sich an alles zu erinnern, was man so dabei gehabt hat. Als dann endlich alles aufgenommen war hat mir die Polizistin dann erklärt, das ich mir keine großen Hoffnung machen soll die Sachen wiederzubekommen, schon gar nicht vorm Abflug. Na toll!
Schlimmer kann es ja nicht werden, dachte ich mir dann und dann bekam ich eine Nachricht von Nicola mit akkuraten Beschreibungen wo der Schlüssel und wo im Haus welche Art Alkohol zu finden ist. Als sie dann gegen Abend nach hause kam gaben wir dann ordentlich angefangen zu feiern und mit jedem Glas vielen uns mehr positive Sachen daran auf, das ich meinen Backpack nicht mehr habe: z.B. muss ich ihn nicht tragen, ich muss die ganzen Klamotten nicht waschen, die übrigens fast alle dreckig waren ( HA du Assi, viel Spaß mit schmutziger FRAUENKLEIDUNG) und ich muss mir keine Gedanken machen das meine Tasche zu viel wiegt und ich draufzahlen muss. Nicola hatte dann noch einige Leute in Restaurant  für mich eingeladen und die ganze Aktion liebevoll „The last supper“ getauft. So haben wir dann den beschissenen Tag mit einigen Getränken im Restaurant und später auf dem Dach eines Parkhauses (fragt jetzt bitte nicht, wie wir dort hin gekommen sind!) ausklingen lassen.
Jetzt verabschiede ich mich gleich von Nicola und werde mit meinem wenigen Gepäck von Andrew zum Flughafen gebracht und dann bin ich Samstag morgen wieder in Schörmeni (ohne Klamotten oder Ladekabeln für meine elektronischen Geräte, die ich zwar noch besitze, die aber in ein paar tagen nicht mehr viel Nütz sein werden) und blicke hoffentlich zurück auf eine wundervolle und erlebnisreiche Zeit.
16.9.11 02:56
 
Letzte Einträge: Melbourner Studentenleben, Erlebnisse in Harcourt


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung