Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   21.10.12 20:04
    I'm on work experience <
   22.10.12 15:01
    Through friends
   13.12.12 14:55
       23.12.12 00:14
   
   22.01.13 16:10
   
Wonderfull great site
   13.03.13 04:06
    At the fag finish with t



http://myblog.de/das-schaafi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Melbourner Studentenleben

Am Montag bin ich zusammen mit Nicola wieder zurück nach Melbourne gefahren. Ich habe dann Felix von Bahnhof abgeholt und wir haben den Rest der Woche einiges in Melbourne erlebt...
Montagnacht habe ich zusammen mit Wilf und Andrew, Nicolas Mitbewohnern, noch ein paar Bier getrunken und gequatscht. Ansonsten bestand der Montag nur aus hin und her fahren und Sachen organisieren.
Dienstag habe ich Felix dann die Stadt gezeigt, ich kenn mich da inzwischen ganz gut aus und war von leichter Desorientierung mal abgesehen ein super Fremdenführer J.  Da am Mittwoch das Canberra Camp angefangen hat, haben am Dienstag zwei Stipendiaten von GASS bei uns in der WG übernachtet. Zusammen mit den beiden Stipis, Wilf und Andrew waren Felix und ich dann essen und dann haben wir zuhause noch etwas getrunken und Spiele gespielt. Ziemlich lange war alles gut und wir hatten jede menge Spaß, nur irgendwann hatte leider einer der Stipis einen extrem unerwarteten Totalabsturz, sodass Andrew und ich die ganze Nacht mit ihm vorm Haus in der Kälte gesessen und zugesehen haben, wie er sich sein Abendessen noch mal durch den Kopf gehen lässt...spaßig...aber irgendwie wieder typisch GASS J
Mittwochmorgen sind die Stipis und Nicola dann früh nach Canberra losgefahren und ich habe mich mal vorbildlich wie ein Tourist verhalten und das Immigration Museum und das Melbourne Museum besucht. Da ich ja meine Facharbeit über Migration in Australien geschrieben habe war das Immigration Museum ziemlich interessant für mich, wusstet ihr zum Beispiel das regelmäßig ein Schiff aus Bremerhaven Immigranten aus Deutschland nach Australien brachte?? Ja da würde ich sagen lebe ich wohl im falschen Jahrhundert L...
Das Melbourne Museum war auch ganz interessant, cooler war aber das davor gerade das „Winterfest“ stattfindet und eine riesige Eislaufbahn aufgebaut war, mit einem beheizten Zelt davor (ehrlich das Zelt war eine Sauna, die Temperatur hätte es in unserem Winter getan, aber ob man bei 20° das Zelt auf  knapp 30 aufheizen muss finde ich fraglich...) und es wurde German Bratwurst, Brezeln und Kartoffelpuffer verkauft.
Nach dem ganzen Touriprogramm war ich dann am Mittwoch noch mal ordentlich shoppen und habe meinen letzten richtigen Tag in Melbourne genossen. Abends waren wir dann mit Nicolas Mitbewohnern und einigen Freunden von denen noch in der Stadt und haben ordentlich meinen vorerst letzten Stadtabend gefeiert.
....Na, klingt für euch jetzt der Titel dieses Eintrags einleuchtend? Richtig, größtenteils bestand meine Woche also aus kaum etwas tun und viel trinken, eben ganz das Leben eines Studenten in Melbourne!
 
Heute Nachmittag bin ich dann wieder bei Colemans angekommen und obwohl ich jede Menge tolle Sachen erlebt habe seit ich sie das letzte Mal verlassen habe, war ich unheimlich froh zurückzukommen, es war, als würde ich wieder nach Hause kommen.....
2.9.11 14:47
 
Letzte Einträge: Erlebnisse in Harcourt, Eine ganze Menge Aufregung


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung